Repair-Café Jubiläum

Fünf Jahre Repair Café Hünxe Bruckhausen

Als im September 2013 zum ersten Mal das Repair-Café in Hünxe-Bruckhausen zum gemeinsamen Reparieren von Alltagsgegenständen einlud, war noch nicht absehbar, wie die neue Einrichtung in der evangl. Kirche von der Bevölkerung aufgenommen würde.

Nachdem aber Presse und Fernsehen uns mit ihrer Berichtserstattung aktiv und mit positiver Darstellung unterstützt hatten, nahm das Team schnell Fahrt auf. Schon innerhalb von eineinhalb Jahren konnten wir den tausendsten Gegenstand registrieren, der ins Café gebracht wurde und repariert werden sollte.

Ob es Haushaltsgeräte oder Werkzeuge aus dem Hobbykeller waren, Spielzeug oder Fahrräder, alles wurde bewertet, repariert oder in wenigen Fällen leider der Entsorgung übergeben.

Zunächst wurde mit dem privaten Werkzeug der Mitglieder manches wieder funktionsbereit gemacht, dann konnten wir mit den Spenden erfolgreicher Reparaturen unseren Werkstattkoffer nach und nach aufrüsten.

Eine besondere Hilfe war die freundliche Bereitstellung fester Räume durch die Kirchengemeinde, so dass nicht zu jedem Termin die Arbeitsplätze eingerichtet und abgeräumt werden mussten.

 

Mit der Flüchtlingswelle kam eine neue Aufgabe auf uns zu. Jetzt war Mobilität für die Neuankömmlinge gefragt. In mehreren Aufrufen wurden Fahrräder gesammelt. Über 200 gebrauchte, teils im guten Zustand, teils aber auch enorm reparatutrbedürftig durchliefen den Reparaturkeller.