Gut das wir den Fitti haben!

Wenn an den Donnerstagen außerhalb des offiziellen Repair-Cafe-Termins das Team zusammenkommt, um die liegengebliebenen Fälle zu reparieren, sorgt Fitti gegen Mittag immer mit einem leckeren Essen für die notwendige Stärkung und gute Stimmung.

 
Heute hatte er sich besonders viel Mühe gemacht und stand schon ab 9:00 in der Küche, um 10 Kilo Kartoffeln zu schälen und selbstgemachtes Apfelmus zu den Kartoffelpuffern vorzubereiten.

 

Gegen 12:00 duftete es in der ganzen Kirche nach gebackenen Kartoffelpuffern und schnell fanden sich alle am gemeinsamen Tisch ein um die speziellen Kombinationen von Kartoffelpuffer mit frisch gekochtem Apfelmus, Pumpernickel, Lachs und Rübenkraut zu genießen.

 

Während des Essen sorgte Fitti weiterhin für die 10-köpfige Mannschaft, um den Nachschub an frischen duftenden Kartoffelpuffern nicht zu gefährden. In Günter fand er zum Abschluss die gewünschte Ablösung, so dass Fitti auch an der Runde teilnehmen konnte.

 

Von allen erhielt er im Anschluss das wohlverdiente Dankeschön.

 

Ohne dieses gemeinsame Mittagessen nach einer anstrengenden Reparaturrunde, womit Fitti in sehr abwechslungsvoller Weise uns immer wieder überrascht, würde das Repair-Café für die Teilnehmer nur halb so viel Freude machen.
 
Johannes Pütter