Nähmaschine mit Antriebsproblemen

Aus der Fehlerbeschreibung eines Besuchers kann man nicht immer auf den konkreten Fehler schließen. Im Fall einer Nähmaschine, die angeblich einen Defekt im elektrischen Antrieb hatte und bei der angeblich der Motor schon blockiert hatte und erste Rauchzeichen von sich gegeben hatte, zeigte sich, dass eine Umlenkrolle das wirkliche Problem war.

Schon von Hand ließ sich die Maschine nur schwer über das Handrad drehen. Der Verdacht, dass der Motor die Ursache war, bewies sich gottseidank dann nicht. Nachdem der Antriebsriemen vom Motor entfernt wurde, ließ sich dieser locker von Hand drehen. Drehte man stattdessen besagte Umlenkrolle bemerkte man einen erhöhten Widerstand. Diese ließ sich demontieren und zerlegen. Jetzt zeigte sich, dass das Lagerfett verharzt war und mit der Achse verklebte.

Diese wurde gereinigt, neu gefettet und schon schnurrte die Maschine wieder wie neu.

 

Johannes Pütter