Do

10

Mär

2016

Wer hat noch ein Spendenfahrrad für die Flüchtlinge?

Im Frühjahr 2015 fragte die Gemeinde erstmalig an, ob das Repair-Café Bruckhausen bereit wäre, 10 alte Fahrräder aus dem Fundus des Gemeinde für die neu eingetroffenen Flüchtlinge wieder gangbar zu machen.
Zum Teil waren die Bereifung, die Bremsanlage oder auch die Beleuchtung nicht mehr im verkehrstüchtigen Zustand, und bedurften einer intensiven technischen Instandsetzung.

 

Diese Aufgabe nahm sich das Reparaturteam gerne an. Inzwischen wurde aus dieser Aktion eine Art Dauerauftrag, da dem Repair-Café-Team von vielen Seiten aus der Gemeinde und der näheren Umgebung weitere Fahrräder als Spende für die Flüchtlinge überlassen wurden.

Inzwischen wurden auf diesem Weg ca. 100 Fahrräder wieder in einen verkehrstüchtigen Zustand gebracht und der Gemeindeverwaltung zur Weitergabe an Flüchtlinge übergeben.

 

Für neu eintreffende Flüchtlinge versiegt so langsam diese Quelle, so dass sich das Repair-Café-Team genötigt sieht, einen Aufruf zu starten und an die Bevölkerung zu appellieren, Fahrradschätzchen, die ungenutzt im Keller oder in der Garage stehen, zu spenden.

 

Die Fahrräder können direkt bei der Gemeindeverwaltung in Hünxe und beim Repair-Café in Bruckhausen Danziger Platz abgegeben werden.

 

Gelegenheit ist wieder am 10. März, da das Repair-Café wieder von 10:00 bis 14:00 geöffnet hat.

 

 

Bei Bedarf werden die Räder auch abgeholt

 

Das Repair-Café in Hünxe-Bruckhausen

Fällt es Ihnen auch manchmal schwer sich von einem liebgewonnenen Gegenstand zu trennen, nur weil es defekt ist? Leider geht unsere Wegwerfgesellschaft in den meisten Fällen her und ersetzt es durch ein Neues. Selbst wenn nicht viel kaputt zu sein scheint.

 

Häufig kommt man gar nicht auf die Idee, das es reparabel ist, geschweige wie man es reparieren könnte.

Im Repaircafe beweisen wir, dass es auch anders geht. Wir bieten Hilfe zur Selbsthilfe und wollen so gemeinsam gegen den Wegwerftrend angehen. Bis auf die Ersatzteile ist unsere Hilfe kostenlos. Alle Helfer unterstützen Sie kostenfrei um kaputte Dinge zu reparieren. Mitgebrachte Geräte werden gemeinsam mit einem Fachmann oder Fachfrau wieder instandgesetzt. Man kann bei einer Tasse Kaffee oder Tee und einem Stück Kuchen viel lernen.

Nebenbei tragen wir so auch zur Ressourcenschonung und Energieersparnis bei, denn eine längere Nutzungsdauer ist der erste Schritt zur aktuell diskutierten Nachhaltigkeit. Derzeit bieten wir Reparaturunterstützung für defekte Haushaltgegenstände, Elektrogeräte, Spielzeuge, Textilien und Fahrräder an.

So wecken wir wieder das Bewusstsein und das Interesse für das Thema "Reparieren". Und dort, wo das Repair-Café mit seinem Wissen und Können an seine Grenzen stößt, werden Besucher an die ortsansässigen Profis weiter verwiesen.